Alle Beiträge von Master

Aktuelle Informationen zum Vereinsgeschehen

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wir hoffen, Euch erreicht dieser Brief bei bester Gesundheit!

Die durch die Corona-Pandemie verursachte Situation hat sich in den vergangenen Wochen leider nicht deutlich verbessert und unsere anfänglichen Hoffnungen, dass in absehbarer Zeit ein normales Vereinsleben wieder möglich sein wird, wurden nicht erfüllt. Es hat sich bereits abgezeichnet und ist deshalb für viele von Euch keine große Überraschung, dass auch ein Schützenfest im Sommer 2020 nicht stattfinden kann. Wir haben im Vorstand ausgiebig diskutiert, welche Optionen uns bei welchen rechtlichen Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen, sind dabei aber stets zu dem Schluss gekommen, dass die Durchführung eines Schützenfestes in diesem Jahr nicht sinnvoll ist und unweigerlich mit einem hohen gesundheitlichen und finanziellen Risiko verbunden sein würde. Es wird deshalb in diesem Jahr kein Ahauser Schützenfest geben.

Unser König Reinhard hat sich bereit erklärt, seine Amtszeit zu verlängern und wir hoffen alle, dass wir ihn im Juli 2021 im Voßkamp abholen, anschließend eine neue Majestät ausschießen, und in gewohnter Weise unser Schützenfest feiern können.

Der Schießsportbetrieb ruht bereits seit einigen Wochen und wird auch bis auf weiteres ruhen, da die aktuellen Hygienevorschriften sich nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand umsetzen ließen. Besonders für unsere immer größere werdende Jugendabteilung ist dies sehr bedauerlich.

Da auch das diesjährige Kreisschützenfest in Winkeldorf bereits abgesagt wurde, steht als nächster Termin das Ahauser Erntefest in unserem Kalender. Wie sich die Lage bis zum Oktober entwickelt, kann noch niemand vorhersagen, so dass wir zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit dem Heimatverein darüber beraten werden, ob und in welcher Form ein Erntefest 2020 stattfinden kann.

Alle geplanten Aktivitäten zum 800. Geburtstag unseres Dorfes wurden ebenfalls bis auf weiteres ausgesetzt, so dass auch der für den kommenden Donnerstag angedachte ‚Tanz in den Mai‘ ausfällt. Einen Plan B für das Jubiläum gibt es noch nicht, da auch hierzu allen Beteiligten jegliche Planungssicherheit fehlt.

Es fällt mitunter ziemlich schwer, bei herrlichem Frühlingswetter und für die meisten im eigenen Garten den Ernst der Lage zu erfassen. So verwundert es nicht, dass vielen die bestehenden Einschränkungen unverhältnismäßig vorkommen und der Wunsch nach Normalität immer größer wird. Dass uns die Pandemie selbst bislang kaum direkt betrifft, sollte aber weiterhin Motivation genug sein, nicht leichtsinnig zu werden und gemeinsam daran zu arbeiten, ohne größere Schäden durch die Krise zu gelangen. Wir als Verein unterstützen dies unbedingt und lassen unser aktives Vereinsleben deshalb ruhen. Umso größer wird die Vorfreude werden auf die zukünftigen sportlichen Wettkämpfe, Feste und das gemeinsame Miteinander, wenn die Krise erst einmal durchstanden ist.

Bleibt bitte alle gesund und freut Euch gemeinsam mit uns auf bessere Zeiten, die ganz bestimmt wieder kommen!

Im Namen des gesamten Vorstands und mit besten Schützengrüßen,

Dr. Christian Brischke
1. Vorsitzender

Martin Hesse
Schriftführer

Absage aller Veranstaltungen

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der Corona-Virus macht auch vor dem Schützenwesen nicht halt. Aus diesem Grunde müssen wir leider alle Veranstaltungen bis auf weiteres absagen. Dazu gehört auch das Übungsschießen sowie unser Frühjahrsgrillen.

Wir informieren Euch, wenn es wieder losgeht.

Bleibt alle gesund!

Neue Krawatten

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

viele Vereine haben bereits Krawatten mit ihrem Vereinslogo. Gerade bei Veranstaltungen wie dem Kreisschützenfest ist so der Heimatverein eines Schützen schneller zu erkennen. Wir sind nun dem Vorschlag einiger Schützen gefolgt und haben Schützenkrawatten mit unserem Vereinswappen beschafft. Wer möchte, kann diese für 15 Euro dienstagsabends beim Schießen in der Schützenhallte oder beim Schützenfest erwerben. Die Anschaffung ist natürlich freiwillig, aber wir haben genug beschafft…